Sommersaison!
Liebe Gäste,

wir sind ab 20.06. wieder voller Elan und Energie für Sie da.
Bald schon können Sie wieder bezaubernde alpin-mediterrane Naturlandschaft, die berühmte Südtiroler Gastfreundschaft und natürlich die gesunde Vinschgauer Bergluft genießen.
Wir freuen uns schon auf Sie und bereiten inzwischen alles für Ihren nächsten Wohlfühlurlaub Bei Martins vor!

Der letzte große Wasserwaal des Vinschgaus.


Um auf den Latschanderwaal zu gelangen sind zwei Einstiege möglich: Am Tisserweg (westlich von Latsch) und am Kreisverkehr, am östlichen Ortseingang.
Die erste Teilstrecke Richtung Kastelbell führt entlang des Waales durch einen Laubwald und ist in einem recht wild anmutenden Landschaftsstreifen eingebettet. Kurz darauf öffnet sich das Tal und der Waal durchkreuzt Vinschgauer Obsthaine und Rebentraßen. Nach kurzer Zeit blickt man auf das Dorf Kastelbell und seine spektakuläre Burg hinunter. Hier endet der Waalweg.

Wer noch weiter wandern möchte, der kann auf dem Hochgalsaunweg (Nr. 3) weiter bis nach Tschars spazieren.

Beschreibung:
- Dauer ca. 1:45 h
- Höhenmeter bergauf 141 hm
- Höhenmeter bergab 158 hm
- Länge 6,4 km

Bildquelle: © IDM Südtirol | Frieder Blickle

    Waalwege im Vinschgau

    02.05.-17.05.2020 | 24.05.-31.05.2020

    Die Waale sind ein Bewässerungssystem, das seit vielen Jahrhunderten die Felder des extrem trockenen...

    Alpenrosenblüte

    20.06.-11.07.2020

    Eine Berglandschaft voller Verführungen: sonnenüberflutete Almen, klare Gebirgsbäche, schattige Wälder, der...

    Bergsommer im Vinschgau

    11.07.-18.10.2020

    In dieser Zeit finden Sie unbegrenzte Möglichkeiten für Ihre sportlichen Aktivitäten. Vom Schwimmen bis zum...

    Herbstgenuss

    24.10.-08.11.2020

    Herbst im Vinschgau: Der Duft nach frischen Äpfeln und gebratenen Kastanien, prächtig geschmückte Kühe beim...

Verstanden
Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.